Kunststoffpalettenboxen und andere Logistikverpackungsprodukte

In den letzten Jahren haben sich Kunststoffpalettenboxen bei vielen Unternehmen in der Automobil-, Chemie-, Pharma-, Bau-, und Elektronik-Industrie als bevorzugte Logistiklösung etabliert. Die Covid-19-Pandemie hat diesen Trend nur bestätigt. Deshalb ist es ganz normal, sich Fragen zu stellen wie: “Warum Kunststoff und nicht Holz- oder Kartonpalettenboxen?”. Oder: “Sind KPB umweltfreundlich?”. “Können wir maßgeschneiderte Boxen für Logistikverpackungen bestellen?” “Wie lange halten Palettenboxen aus Kunststoff?” Etc.

In diesem Artikel beantworten wir die 5 häufigsten Fragen, die uns unsere Kunden in den letzten Jahren im Zusammenhang mit Kunststoffpalettenboxen gestellt haben.

  1. Was sind die Hauptvorteile von Kunststoffpalettenboxen?

Bis vor 10 Jahren dominierten Palettenboxen aus Pappe und Holz noch den Markt und wurden von Logistikmanagern bevorzugt. Aber “der Spieß wurde umgedreht”. Palettenboxen aus Kunststoff sind heute die bevorzugte Alternative, da sie wesentlich haltbarer, sicherer und vielseitiger sind.

Die Vorteile, die KPBs zu einem bevorzugten Logistikprodukt gemacht haben:

  • Wiederverwendbarkeit und hohe Haltbarkeit. Die durchschnittliche Lebensdauer einer Kunststoffpalettenbox liegt zwischen 8 und 10 Jahren (maximal 25 und mehr). In dieser Zeit können Sie durchschnittlich 250 Umläufe (Rotationen) mit ihr durchführen. Im Vergleich zu Palettenboxen mit einer viel kürzeren Lebensdauer (z. B. aus Pappe oder Holz) spart man so eine Menge Geld.
  • KPB werden aus hochdichtem Polyethylen (HDPE) hergestellt. Dieser hochfeste Kunststoff macht sie bis zu 10-mal haltbarer als Holz.
  • Kunststoffpalettenboxen eignen sich für alle Ladungen – von Lebensmitteln, Obst und Gemüse über lose Produkte bis hin zu Produkten, die eine Kühlkettenverpackung oder besondere Transportbedingungen benötigen. KPB gibt es in allen Größen und Ausführungen. Sie können maßgeschneidert, faltbar, stapelbar usw. bestellen. Dadurch sparen Sie viel Platz, sowohl beim Transport im Fahrzeug als auch im Lager.
  • KPB halten jedem Wetter stand und sind wasserdicht. Sie können ohne Probleme in Kühlschränken gelagert werden. Hinzu kommt die Möglichkeit der Thermoregulierung der Fracht und des Transports von flüssigen Ladungen. All dies macht sie zur idealen Wahl für Unternehmen aus Branchen wie Lebensmittel, Pharmazeutika, Elektronik und anderen, die Kühlkettenverpackungen benötigen (einschließlich des Transports von Impfstoffen).
  • Kunststoffbehälter sind extrem einfach zu handhaben – Beladen, Entladen, Entfernen aller Wände (falls gefaltet). Bis zu 6 Ebenen können vertikal gestapelt werden (jede mit einer Last von bis zu 900 kg), ohne dass dies eine Gefahr für Ihr Lagerpersonal darstellt. Das spart Zeit und Platz.
  • Die Boxen sind sehr leicht zu reinigen. Strapazierfähiges, hochdichtes Polyethylen ist die ideale hygienische Umgebung für Ihre Lasten. Bei den Faltkisten ist jede Wand abnehmbar, was den Zugang und die Reinigung so einfach wie möglich macht.
  1. Sind Palettenboxen aus Kunststoff umweltfreundlich?

Eindeutig ja! Und zwar in vielerlei Hinsicht. Kunststoffpalettenboxen werden aus 100 % recyceltem Polypropylen hergestellt. Für ihre Herstellung müssen weder Bäume gefällt noch schwerwiegende Kapazitäten eingesetzt werden, die schädliche Emissionen ausstoßen. 

Nach dem Gebrauch werden sie vollständig recycelt und zu neuen KPB- oder anderen Kunststoffprodukten verarbeitet. Aufgrund ihrer Festigkeit und Wiederverwendbarkeit eignen sie sich besonders gut für die grüne Logistik.

  1. In welchen Größen und Abmessungen sind die Kunststoff-Palettenboxen erhältlich? Wie viele Boxen passen in einen Lkw?

Wir haben bereits erwähnt, dass es Palettenboxen aus Kunststoff in allen Größen und Arten gibt. Die gängigsten und meistverkauften sind die Boxen mit den Abmessungen: 1200x1000mm (bis zu 900 kg Model-Abhängich), 1200x800mm (bis zu 600 kg). Je nach Ladung und Bedarf des Kunden können die Boxen faltbar oder fest sein.

Boxpaletten 1200x1000x965mm, 208 Stück passen in einen Standard-LKW, d.h. 8 Stück auf einer Palette (unter der Annahme von 33 Paletten-Plätzen in einem Standard-Anhänger).

Paletten der Größe 800×120 passen 32/33 in einen Lkw.
Auf eine Palette der Größe 100×120 passen 26 Stapel in einen Lkw.
Höhe variiert
In einem Standard-LKW (Tautliner) – zwischen 6 hoch in einem Stapel (Magnum Classic, Magnum Optimum) bis 8 (Eurobin).
In einem Jumbo oder Megatrailer (300cm Innenhöhe) – zwischen 8 (Magnum) und 10 (Eurobin). Und KTP sogar 12 in einem Jumbo/Mega-Trailer H300cm.

Das Falten und Stapeln von KPB bietet Lagermanagern großartige Möglichkeiten zur Raumoptimierung. Selbst schwerere Kunststoffbehälter mit hohem Fassungsvermögen lassen sich problemlos vertikal im Lagerraum platzieren. Oder wenn es Behälter gibt, die nicht verwendet werden, können sie auf eine deutlich kleinere Größe gefaltet werden, um zusätzlichen Platz zu schaffen.

  1. Welche Palettenboxen sind die bessere Wahl: faltbar oder fest?

Diese Frage lässt sich nicht eindeutig beantworten, da die beiden Arten von Kisten unterschiedlichen Zwecken dienen. Doch obwohl sie etwas teurer sind, machen sich faltbare Kunststoffpalettenboxen bezahlt, weil sie Ihnen Geld sparen und Ihre Kosten in vielerlei Hinsicht senken. Und das ist in einer Zeit, in der die Treibstoffpreiskrise in vollem Gange und ihr Ende nicht absehbar ist, ein großer Vorteil. Faltcontainer sind in beiden Transportphasen platzsparend. Sie reduzieren Ihren Kraftstoffverbrauch beim Rücktransport drastisch, insbesondere bei größeren Aufträgen. Statt mit mehreren LKWs können Sie Ihre Boxen mit nur einem zurückbringen. Faltbare Palettenboxen optimieren auch Ihren Platz im Lager.

Vollkunststoff-Palettenboxen sind die ideale Wahl für größere und schwerere Lasten und wenn Sie über einen ausreichend großen Lagerraum verfügen. Sie werden auch in der Lebensmittelindustrie (für Fisch, Fleisch usw.) verwendet, wo keine Flüssigkeiten aus der Box austreten dürfen. Ihre Seitenwände und ihr Boden sind geschlossen, und nur der obere Teil (ohne Deckel) ist offen. Sie sind extrem haltbar und bestehen aus kratz- und rissfestem Material. Solide KPB bieten maximale Sicherheit beim Transport und haben ein relativ geringes Gewicht ohne Ladung. Sie sind besonders für die Lebensmittel-, Recycling-, Automobil-, Bau- und Militärindustrie geeignet.

  1. Was ist die beste Wahl: neue, gebrauchte oder gemietete Palettenboxen?

Das kommt ganz auf den Zeitpunkt und die Aufträge an, die Sie zu erfüllen haben. Wir leben in einer Zeit der globalen Pandemie und Wirtschaftskrise. Deshalb ist jede Kosteneinsparung wichtig.

Wenn das Projekt, an dem Sie arbeiten werden, nur von kurzer Dauer ist oder die Verwendung spezieller Palettenboxen erfordert (z. B. Thermoregulierung und Kühlkettenverpackung), raten wir Ihnen, Palettenboxen zu mieten.

Wenn Sie ein begrenztes Budget haben und Kosten sparen wollen, sind faltbare gebrauchte Kunststoffpalettenboxen die perfekte Wahl für Sie. Sie eignen sich hervorragend für wiederverwendbare Verpackungen. Der Preisnachlass im Vergleich zu neuen Boxen kann bis zu 50 % betragen.

ZAMKO ist ein unabhängiger Spezialist für faltbare Palettenboxen, und unsere Experten stehen zu Ihrer Verfügung, um die beste Lösung für Ihr Unternehmen zu besprechen und auszuwählen.